Strategisches Asset-Management

Verbesserung:

  • Definition von Zielen, Vision, Mission des Asset-Managements
  • Integration von Prinzipien des Lebenszyklus-Managements in die Organisation
  • Definition einer Asset-Management Strategie (SAMP)
  • Erstellung von Asset-Management Plänen (AMP)
  • Einführung einer Entscheidungs-Management-Definition und einer Instandhaltungs-Philosophie
    (z. B. TPM, Lean, Autonome Instandhaltung, etc.)
  • Verbesserung des Arbeitsschutz-Managements in technischen Bereichen
  • Verbesserung des Konfigurations-Managements

Lebenszyklusorientiertes Asset-Management Prinzip

asset management orientierter lebenszyklus

Ihr Ergebnis:

  • Klare Ausrichtung aller Aktivitäten innerhalb des Asset Management Systems
  • Organisatorische Verbesserung für bereichsübergreifende Lebenszyklusphasen (Silo-Effekt)
  • Sichere Entscheidung von Führungskräften
  • Projekt- und Konfigurationsmanagement integriert in die Organisation
  • Motivation aller Mitarbeiter durch klare Vorgaben, Ziele und Ausrichtung
  • Messbarkeit der Gesamtleistungen vs. Verlusten (Gesamteffektivität)
  • Arbeitssicherheit hat die höchste Priorität!
  • Kosteneffizienz über den Gesamtlebenszyklus von Assets
Modell IPS Risiko Management Controlling & Kennzahlen Lieferanten Management Ersatzteil Management Organisation & Mitarbeiter Auftragsabwicklung Instandhaltungs-Strategien Asset Management